Sex? Aber mit Vergnügen!
Schauspiel

Ein Soloabend mit Andrea Bettini

Stückinfo

Vor 20 Jahren entwickelte Franca Rame zusammen mit ihrem Mann, den Literaturnobelpreisträger Dario Fo eine Monolog zum Thema: Sex. Ausgangspunkt war das Buch von ihrem Sohn Jacopo Fo: «Zen und die Kunst des Vögelns».

Ein aussergewöhnlicher Monolog von Franca Rame, der mit Offenheit, Humor und Fingerspitzengefühl heikle und intime Aspekte der Liebe anspricht. Franca Rame: «Seit Jahrzehnten bringe ich Frauenthemen auf die Bühne: die Sexuelle Ausbeutung, die Probleme mit den Kindern, das Fremdgehen, die geschlossene und die offene Zweierbeziehung…

Im Laufe der Zeit hat sich meine Garderobe in ein Therapeutensprechzimmer verwandelt: Männer, Frauen, Jugendliche, haben mir Geschichten anvertraut, die sonst Niemand erfahren würde.

Nach all  diesen Gesprächen bin ich mehr den je davon überzeugt, dass die Hauptursache für die meisten Trennungen und Liebeskummer der Mangel an sexueller Harmonie ist.»
Wer «voglio di più», von den Pelati Delicati gesehen hat, kennt Franca Rame bereits. Christian Vetsch und Andrea Bettini haben beschlossen diesen grossartigen Monolog, der Grande Dame des italienischen Theaters auf die Bühne zu bringen.

Eins ist sicher: dieser Abend wird ihr Sexualverhalten nachhaltig verändern. 

5 Termine

29.01.2015
Premiere: Schauspielhaus
20:00
18.02.2015
Schauspielhaus
20:00
04.03.2015
Schauspielhaus
20:00
11.04.2015
Schauspielhaus
20:00
17.05.2015
Derniere: Schauspielhaus
19:00