Die Dreigroschenoper
Oper
Schauspiel

Ein Stück mit Musik von Bertolt Brecht und Kurt Weill

Stückinfo

Dem triumphalen Erfolg der «Dreigroschenoper» verdankte der junge Brecht seinen plötzlichen Ruhm. Sie wurde zu einem Welterfolg. Sehr zum Unmut Brechts, der den grossen Beifall gerade des bürgerlichen Publikums als Missverständnis ansah: «Die Vorliebe des Bürgertums für Räuber erklärt sich aus dem Irrtum, ein Räuber sei kein Bürger. Dieser Irrtum hat als Vater einen anderen Irrtum: ein Bürger sei kein Räuber.»
Jonathan Jeremiah Peachum unterhält die Firma «Bettlers Freund». Nach dem Grundsatz «Ich befinde mich auf der Welt in Notwehr» schlägt Peachum aus dem Elend Kapital, indem er das Bettlerwesen organisiert, die gesunden Bedürftigen zu Krüppeln ausstaffiert und sie auf die Strasse schickt. Als seine Tochter Polly sich heimlich mit dem Räuber Macheath, genannt Mackie Messer, verheiratet, sinnt er auf Rache und versucht den Bräutigam an den Galgen zu bringen. Er erstattet bei Polizeichef Brown Anzeige. Doch Brown ist ein Freund Mackies, der ihn die letzten Jahre vor dem Zugriff der Staatsgewalt geschützt hatte. Peachum droht, seine Bettlerarmee gegen den Krönungszug der Königin zu mobilisieren. Brown gibt nach, doch seine Tochter Lucy, ebenfalls verliebt in Mackie, befreit den Gefangenen. Dieser nutzt die Gelegenheit nicht zur Flucht, sondern zum Gang ins Hurenhaus, wo seine Geliebte Jenny arbeitet. Sie verrät ihn und der Gang zum Galgen scheint unaufhaltsam.

Lars-Ole Walburg wird gemeinsam mit dem Genfer Musiker Alain Croubalian und dessen Kult-Band «Dead Brothers» Brechts «Antioper» auf die Bühne bringen.

Besetzung

22 Termine

20.01.2005
Premiere: Grosse Bühne
20:00
28.01.2005
Grosse Bühne
20:00
30.01.2005
Grosse Bühne
16:00
03.02.2005
Grosse Bühne
20:00
20.02.2005
Grosse Bühne
19:00
28.02.2005
Grosse Bühne
20:00
01.03.2005
Grosse Bühne
20:00
04.03.2005
Grosse Bühne
20:00
10.03.2005
Grosse Bühne
20:00
16.03.2005
Grosse Bühne
20:00
29.03.2005
Grosse Bühne
20:00
02.04.2005
Grosse Bühne
20:00
06.04.2005
Grosse Bühne
(abgesagt)
17.04.2005
Grosse Bühne
19:00
29.04.2005
Grosse Bühne
(abgesagt)
04.05.2005
Grosse Bühne
20:00
20.05.2005
Grosse Bühne
20:00
26.05.2005
Grosse Bühne
20:00
05.06.2005
Grosse Bühne
19:00
11.06.2005
Grosse Bühne
(abgesagt)
18.06.2005
Grosse Bühne
20:00
23.06.2005
Derniere: Grosse Bühne
20:00